Siegesserie wird nicht vom Winde verweht

 


Es wird wieder Herbst in Deutschland, und die Hinrunde der Saison 2013/14 nähert sich mit großen Schritten der Winterpause. Die Partie gegen die TSV Friedland 1814 fand also bei windigem, grauem Wetter statt.

Unsere Jungs ließen sich allerdings nicht beirren und zeigten, dass sie alles andere als Schönwetterfußballer sind.

Unsere Neubrandenburger fanden in der Partie schnell den Vorwärtsgang Richtung gegnerisches Tor, wobei auch früh klar wurde, dass die Friedländer mit Kontern gefährlich werden konnten. 

Die Offensivbemühungen wurden schon in der 3. Minuten belohnt, nachdem Marvin Martens (sonst E3) einen sehenswerten Schuss aus 20 Metern im Tor unterbringt. Ein absolutes Traumtor.

Schon in der 8. Minute konnte Keanu auf 2:0 erhöhen, nachdem er freistehend im Strafraum die Nerven bewahrte.

Unsere FCNler konnten an diesem Tag immer wieder durch Passkombination oder Einzelaktionen ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Friedland ließ sich allerdings nicht unterkriegen und versuchte über Konter den Anschlußtreffer zu erzielen. 

Bis zum Halbzeitpfiff passierte allerdings nichts mehr, so dass es mit einer 2:0 Führung in die Pause ging. 

In Halbzeit zwei sollte es dann wieder Zählbares geben. Nach einer Flanke von links versuchten gleiche mehrere Neubrandenburger ein Tor zu erzielen, allerdings konnte  Marvin Martens erst im dritten Versuch zum 3:0 erhöhen. 

Aus dem Nichts fiel schließlich das 3:1, nachdem ein Abstoß vom Torwart beim gegnerischen Stürmer landet und dieser nicht lang fackelt und den Anschlußtreffer erzielt.

Wiederrum wenige Momente später erhöhte Eric auf der Gegenseite wieder auf den 3 Tore Vorsprung. 

Die restlichen 15 Minuten der Partie beinhalteten noch mehrere Torchancen auf beiden Seiten, jedoch retteten Aluminium, bzw die Torhüter ihre Mannschaft vor weiteren Gegentreffern. 

Somit geriet der 4:1 Vorsprung nicht mehr in Gefahr und unsere Jungs konnten somit den 4. Sieg in Folge einfahren.

Auch wenn der Mannschaft jetzt eine rund vier-wöchige Pause bevorsteht, hoffen wir, dass die Siegesserie nicht reißt, wenn es am 4.11. nach Neustrelitz geht, um sich dort mit der E3 der TSG Neustrelitz zu messen.

Besucherzaehler