Das Spieljahr 2013 endet anders als erwartet


Das letzte Spiel im Jahr 2013 wurde, als Gast, bei dem Lokalrivalen SV Nordbräu bestritten. Leider hat unsere Mannschaft an diesem kühlen Novembertag nur eines gewonnen, nämlich an Erfahrung.

Die Partie wurde mit etwa 20 minütiger Verspätung angepfiffen und lief von Anfang etwas anders als geplant. Den übermäßigen Ballbesitz und die Torchancen hatten nämlich nicht unsere Kicker, sondern die Jungs vom SV Nordbräu. So kam es nach gut 10 Minuten zum ersten Innenpfostenschuss der Rot-weißen. Kurz darauf zappelte der Ball zum ersten Mal im eigenen Netz. Der Ball wurde auf einen freistehenden Stürmer gespielt und dieser gewinnt im eins-gegen-eins gegen Keeper Jonas. Nur vereinzelt konnten unsere FCNler die eigene Hälfte verlassen, und noch vereinzelter für Torgefahr sorgen. Mit einem schmeichelhaften 0:1 Rückstand ging es denn in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff hatte unsere Mannschaft die stärksten 10 Minuten der Partie. Das Zusammenspiel wurde verbessert, und es wurden zwei ansprechende Torchancen erarbeitet, die allerdings nicht verwertet wurden. Die kurze Sturm und Drang endete durch einen Konter, der das 0:2 herbeiführte. Von dort an war die Moral gebrochen und es fielen 5 weitere Gegentore. Das zwischenzeitliche 1:4, welches von Victoria erzielt wurde, war ein kleiner Lichtblick, denn die Mannschaft schaffte es mit drei einfachen Pässen das Mittelfeld zu überbrücken und Victoria gefährlich in Szene zu setzen.

Am war der Endstand summa summarum 7:1 für die Gastgeber SV Nordbräu Neubranden '78.

Letztendlich konnten wir zwar nichts Zählbares mit in die Winterpause nehmen, aber  schließlich kann man auch aus Niederlagen sehr viel lernen und das Lernen ist im Jugendbereich nunmal viel wichtiger als der reine sportliche Erfolg.

Mit diesen Worten verabschieden wir uns in die Hallensaison, wobei die Leserinnen und Leser trotzdem regelmäßig mit Berichten und Infos versorgt werden.

Besucherzaehler