Der frühe Vogel fängt den Wurm!

 

Am 2. Spieltag der noch jungen Saison waren wir beim SV Burg Stargard 09 zu Gast. Da die Liste der Verletzten sehr lang ist, wurde der altbekannte Baldur Kelm an uns für einen Tag verliehen.

Auf dem Kunstrasenplatz fiel das erste Tor schon in der ersten Minute, nur leider nicht für uns. Durch ängstliches und verschlafenes Auftreten der Mannschaft klingelte es innerhalb der ersten 10 Minuten gleich dreimal in unserem Kasten. Somit lief die Mannschaft einem 3 Torerückstand hinterher. Mitte der 1. Hälfte begann die Truppe aus dem Dornröschenschlaf zu erwachen und Baldur konnte einen Schuss erfolgreich im Tor unterbringen. Die begonnene Aufholjagd erhielt allerdings früh einen Dämpfer, da es der Truppe weiterhin schwer fiel die schnellen Stargarder Stürmer in Schach zu halten. Marc konnte dann kurz vor Schluss noch einen Anschlusstreffer erzielen. Somit stand es zur Halbzeit 2:5 aus Sicht der Neubrandenburger.

Die motivierenden Worte der Trainer in der Halbzeitpause schienen die Jungs wach gerüttelt zu haben. In der 2. Hälfte wurde wesentlich energischer verteidigt, so dass dem Gegner das Tore schießen nicht mehr so einfach fiel. 

Aus der stabilieren Defensive heraus konnten dann vermehrt Angriffe gestartet werden. Zum 3:5 netzte Jonas mit einem Sonntagsschuss aus weiter Entfernung ein. Der Ball schien planlos hoch und weit nach vorn gebolzt worden zu sein, landete dann aber plötzlich am Innenpfosten und schließlich im Tor. Die Hoffnung auf ein Unentschieden wurde noch einmal geweckt als Fridolin 5 Minuten vor Schluss zum 4:5 einschob.

Die letzten Minuten waren dann durch mehrere Torchancen auf beiden Seiten geprägt, allerdings änderte sich am Ergebnis nichts mehr.

Am Ende mussten die 3 Punkte also in Burg Stargard bleiben, aber unsere Kicker konnten aus dieser Niederlage viel lernen. Trotzdem Lob an die Mannschaft, die sich beim Stand von 1:5 nicht aufgegeben hat und weiterhin gekämpft hat.

Nächsten Freitag heißt der Gegner SV Mühlenwind Woldegk.

Besucherzaehler