Großer Kampf wird am Ende nicht belohnt

 


"Nicht noch so eine Blamage wie in der Vorwoche." Das war das einzige Ziel mit dem die Kicker vom 1. FCN 04 nach Woldegk zum Spitzenreiter gefahren sind.

Die Mannschaft zeigte sich von der ersten Minute an engagiert und setzte den körperlich überlegenen Gastgebern mächtig zu. Die Anweisung jeden einzelnen Woldegker permanent zu stören, wurde umgesetzt und ebenso gelang es den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen.

Grund zum Jubeln gab es denn in der 7. Minute als eine Flanke von Marc hinterm Torwart im Netz landete. Mit etwas Glück ging der 1. FCN also in Führung. Weiter wurde konsequent verteidigt, so dass die Führung durchaus verdient war. Leider mussten unsere Jungs in der 13. Minute den Gegentreffer nach einem Freistoß hinnehmen. Der Ball wurde hoch vor das Tor geschlagen, wo der größte Spieler auf dem Feld, noch mit dem Hinterkopf verlängern konnte. Doch unbeirrt spielten die Vier-Tore-Städter weiter und Victoria konnte mit einem sehenswerten Schuss aus 15 Metern den Ball im Tor versenken.

Im weiteren Verlauf gab es durchaus noch weitere Chancen um die Führung auszubauen, leider wurden sie nicht genutzt. Somit konnte dem SG Mühlenwind Woldegk ein 2:1 zur Halbzeit abgetrotzt werden.

In der 2. Hälfte ließen schließlich die Kräfte nach, wodurch der 1.FCN 04 immer tiefer in die eigene Hälfte gepresst wurde. Dennoch wurde jeder Zweikampf mit lobenswerter Einsatzbereitschaft geführt. Torwart Jonas war hierbei im gesamten Verlauf ein sicherer Rückhalt. Leider konnte er keine weiße Weste behalten, da aus dem Würgegriff der Woldegker mehrere Tore entstanden. So wurde aus der 2:1 Führung innerhalb von 15 Minuten ein 2:4 Rückstand. Aufgegeben haben die Jungs jedoch nicht und konnten sich in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit wieder häufiger aus der eigenen Hälfte befreien. So kamen sie wieder zu Torchancen, die aber leider kein Tor nach sich zogen. Mit dem Schlusspfiff fiel dann schließlich der letzte Treffer zum 2:5 für Woldegk.

Alles in allem eine 1000%ige Leistungssteigerung zur Niederlage in der Vorwoche. Leider konnte der Vorsprung nicht über die Zeit gerettet werden, aber nichtsdestotrotz können wir stolz auf das Auftreten unserer Burschen sein. Auf dieser Leistung kann man definitiv aufbauen.

Weiter so!

Nächsten Freitag wird die E2 der TSG Neustrelitz im heimischen Stargarder Bruch erwartet. Anpfiff wird um 18 Uhr sein.

Besucherzaehler