Hoch und Weit bringt Sicherheit...

                  ... und ein Hauch von Wembley!

 

Ganz nach diesem Motto verlief das heutige Spiel gegen die F-Junioren des SV Burg Stargards. Eine Partie, die nach 3 Minuten entschieden schien sollte sich zu einer weiteren Zitterpartie entwickeln bei der ein Sieg auf beiden Seiten möglich war.

        Das Spiel begann mit dem vielleicht frühesten Tor der Saison, nachdem Axel nach nur einer Minute den Ball ins Tor schob. Bereits zwei Minuten später erhöhte Jonas zum 2:0 durch einen Schuss ins lange Eck. Die Leistung, die die Jungs in den ersten 5 Minuten abriefen war mehr als lobenswert. 

Leider schienen sich unsere Nachwuchsfußballer ihrer Sache dann zu sicher zu sein, so dass das vorher starke Spiel durch Unkonzentriertheiten geprägt wurde. Die Gäste hingegen zeigten was Kampfgeist bedeutet und gaben nicht auf, so dass sie durch einen langen Ball zum 2:1 Anschlusstreffer kamen. 

Erst in der 15. Minute konnte der Vorsprung wieder auf 2 Tore ausgebaut werden als Baldur nach einer Ecke des Gegners auf der linken Seite einen 60 Meter Sprint zurücklegte und klug auf Niklas ablegte der den Ball im Tor unterbrachte. 

Noch kurz vor dem Halbzeitpfiff sollte ein erneuter langer Ball den 3:2 Halbzeitstand besiegeln.

Die 2. Hälte begann, wie die erste endete: Langer Ball Stargard, und Tor! 3:3!

Die Rest der Partie war dann durch offensives Spiel unserer Jungs und einer hohen Konterbereitschaft der Gegner gekennzeichnet. In dieser Sturm und Drangphase rette gleich 2x die Unterlatte für Stargard. Etwas Wembley-Feeling kam auf .

Aber Kenau sollte die FCN-Kicker in der 35. Minute durch das 4:3 erlösen. Fridolin lief sich auf der rechten Seite frei und legte in die Mitte, wo Keanu den Siegtreffer erzielte.

Großes Lob an die Stargarder für ihren Kampfgeist, aber die 3 Punkte sollten letztendlich in Neubrandenburg bleiben.

 

Das nächste Spiel ist am 24. Mai nach der Pfingstpause gegen den TSV Friedland. 

 

Besucherzaehler