Winterferien - Zeit für ein Fazit

 


Kaum zu glauben aber morgen in einem Monat beginnt die Rückrunde unserer E-Junioren. Somit ist neben der Hinserie auch ein Großteil der Hallensaison vorüber und es lässt sich ein vorwiegend positives Fazit ziehen.

Besonders stolz können wir darüber sein, dass uns alle Spieler, die im Juli zum Trainingsauftakt erschienen sind, immer noch die Treue halten.

Der sportliche Verlauf der bisherigen Saison verlief erwartungsgemäß um einiges schwieriger als die Vorsaison im F-Jugendbereich. Die Gegner waren nämlich teilweise ältere, stärkere und eingespieltere Mannschaften als unsere Kicker. Aber so ist es nun einmal als jüngerer Jahrgang in einer Altersstufe.

 

Eines ist allerdings gleich geblieben bei unseren Burschen, selten geht ein Spiel ohne Spannung über die Bühne. Dramatische Spiele, wie das 4:5 in Burg Stargard (2.Spieltag) und der 6:5 Zittersieg in Neustrelitz(4. Spieltag) raubten den Trainern und Eltern eine Menge Nerven. 

Andererseits lernten die Kinder auch, dass Schönspielerei nicht alles ist, so wurde in den Spielen gegen SV Chemie NB(5. Spieltag) und SV Turbine E1(6.Spieltag) der Kampf zum Schlüssel des Erfolgs, da die Gegner meist körperlich überlegen waren. 

Neben all den posiviten Momenten, mussten unsere Kicker auch lernen mit Niederlagen umzugehen, so wie gegen Ende der Hinserie(SV Nordbräu NB´78, 12.Spieltag) und dem emotionalen Tiefpunkt beim SV Turbine Cup (12.01.14, 8. Platz).

Der emotionale Höhepunkt der bisherigen Saison umfasste hingegen keinen eigenen sportlichen Erfolg, sondern wurde durchs "Einlaufen ins Stadion" mit den Profis des F.C. Hansa Rostock im Spiel gegen den VfL Osnabrück erreicht. (Bilder folgen)  Dieses Spiel hatte mit 3 roten Karten und Fanausschreitungen, zwar keinen fußballerischen Vorbildcharakter, nichtsdestotrotz genossen es die Kinder auf dem Rasen eines großen, gefüllten Stadions zu stehen und sich anschließend das Spiel anzusehen. 

Abseits der Ergebnisse ist es für Trainer im Jugendbereich aber noch umso wichtiger das spielerische Verhalten der Kinder zu bewerten. Es kann festgehalten werden, dass unsere Kids alle Stoßarten gefestigt und verbessert haben und sie schon häufiger den Kopf nach oben nehmen um einen Anspielpartner zu finden. Das wöchentliche Athletiktraining wurde von den Kindern auch gut angenommen und zeigt einige Erfolge im Bereich der Beweglichkeit und Koordination.

 

Neben all den sportlichen Erlebnissen, konnten sich unsere E-Junioren auch sehr über materielle Dinge freuen. So wurden zwei neue Trikotssätze, ein neuer Satz Trainingsanzüge, sowie Regenjacken gesponsort. Mit den neuen Trainingsanzügen schafften wir es sogar in eine regionale Zeitung. Danke an dieser Stelle an alle Sponsoren, die das möglich gemacht haben.

 

Diese abwechslungsreichen Monate, die hinter uns liegen, haben also sämtliche Facetten gezeigt, die der Fußball so mit sich bringt. Es wurde gelacht, geweint, gehofft und gelernt. Wir hoffen, dass die Kinder sich spielerisch noch weiter verbessern können und sich mit dem ein oder anderen guten Ergebnis belohnen. Vielleicht gelingt ja noch ein Turniersieg, und mal sehen wie es in der Tabelle am Ende der Saison aussieht.

 

 

Wir sehen uns am 18.2.14 wieder zum Trainingsauftakt. Bis dahin noch schöne Ferien, und bleibt alle gesund.

Besucherzaehler